Pablo Neruda

«En ti la tierra – In dir die Erde»

Liebesgedichte von Pablo Neruda
& Gitarrenmusik von Heitor Villa-Lobos

Unverkennbar, die junge Stimme des 20jährigen Neruda, der in jener Nacht seine traurigsten Verse schreibt oder die politische, erotische Stimme des Militanten, der überzeugt Liebe und Kampf verkündet: «O du, die ich liebe/.../ hart wird der Kampf sein, doch du kommst mit!»

Peter Kner & Christian Hostettlers zweites Programm ist die gekonnte Auswahl berührender Liebesgedichte aus verschiedenen Epochen von Pablo Nerudas Leben, dessen Werk zu den gewaltigsten Lateinamerikas zählt - meisterhaft rezitiert von Peter Kner, klanglich virtuos interpretiert von Christian Hostettler mit Gitarrenmusik des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos.

Zum Programm

«Wie ich es müde bin, Mensch zu sein.»
Pablo Neruda

Auf einigen Strecken seines Dichterweges wurde er - vorübergehend - müde, holte aber wieder auf und schaffte weiter unabänderlich an einem literarischen Werk, das eines der gewaltigsten Lateinamerikas ist. Pablo Neruda (Chile, 1904-1973, Nobelpreis 1971) ist nicht nur ein Dichter, er ist viele Dichter in einem, ein Mythos der lateinamerikanische Literatur. Seine schöpferische Kraft liess ein vielschichtiges Werk entstehen, in dem die melancholische Stimmung der Spätromantik, der existentialistische Fatalismus, das politische Engagement, und die greifbare Bestandesaufnahme der Wirklichkeit verschmelzen. Dazu verwendet er eine Sprache, die - auch in den verschlüsselten Phasen seiner Literatur - allen zugänglich ist.

Sich dessen bewusst, dass jede Anthologie nur ein Versuch ist, einen Teil eines gesamten Werkes exemplarisch wiederzugeben, haben Christian Hostettler (Gitarre) und Peter Kner (Sprecher) gekonnt ein Programm zusammengestellt, welches unter dem Titel «En ti la tierra - In dir die Erde» Liebesgedichte von Pablo Neruda aus mehreren Epochen vorstellt. Unverkennbar, die junge Stimme des 20jährigen Neruda, der in jener Nacht seine traurigsten Verse schreibt oder die politische, erotische Stimme des Militanten, der überzeugt Liebe und Kampf verkündet: «O du, die ich liebe/.../ hart wird der Kampf sein, doch du kommst mit!» Mit einer treffenden Auswahl von Musik des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos (1887–1959) gelingt es Christian Hostettler den Gedichten Nerudas eine klangliche Interpretation zu geben.

«Il poeta delle donne», meint der Briefträger. «No, no. Il poeta del popolo», erwidert sein Vorgesetzter im unvergesslichen Film Il Postino von Massimo Troisi, der auf Skármetas Roman El cartero de Neruda (Nerudas Briefträger), basiert. Dies und viel mehr wird nach dieser Aufführung zu sagen sein.

Ada Abela

Peter Kner
Sprecher

Christian Hostettler
Gitarre