Riffelbergbesteigung

«Riffelberg-Besteigung»
von Mark Twain

Was Mark Twain uns mit seiner Riffelberg-Besteigung überliefert hat, ist ein zauberhaftes Gespinst von blühender Phantasie und real scheinenden Absurditäten aus dem 19. Jahrhundert, das seinesgleichen sucht.

Die Ironie, mit der Mark Twain mögliche Auswüchse touristischer Entwicklungen damals schon mit spitzer Feder bis in kleinste Details gezeichnet hat, macht diese langwierige und pannenreiche Riffelberg-Besteigung zu einem kurzweiligen und spannend amüsanten Erlebnis. Franziskus Abgottspon und Christian Hostettler vermischen ausgewählte Passagen aus Twains Text virtuos mit Gitarrenklängen zu einem genüsslichen Mix – perfekt geeignet, den Besuch des Matterhorndorfs Zermatt mit einem kulturellen Höhepunkt zu krönen. Die Musik setzt sich zusammen aus Improvisationen sowie Werken von John Duarte («English Suite», «Folk Songs») und Nikita Koshkin («Usher Valtz»).

Dauer: ca. 35 Minuten

Franziskus Abgottspon
Sprecher

Christian Hostettler
Gitarre